• Studieren

    in Burghausen

Studienqualität am Campus Burghausen

Beide Studiengänge sind durch einen hohen Anteil an Praxisanwendung, Spezialthemen in den höheren Semestern und interdisziplinäre Einheiten gekennzeichnet. 

Der Studiengang Chemieingenieurwesen

Studierende des Studiengangs Chemieingenieurwesen konzentrieren sich auf Studieninhalte im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich, vor allem aber auf die Verfahrenstechnik mit einem starken Fokus auf die Chemie. Zusätzlich sind in den höheren Semestern Spezialfächer z.B. in den Bereichen der Biochemie, Polymerchemie und Prozessintensivierung in das Curriculum integriert. Insbesondere aber werden die theoretischen Inhalte durch praktische Elemente, vom Labormaßstab, über die Technikumsanlagen bis hin in die Industrie bereichert.

Der Studiengang Betriebswirtschaft

Auch der Studiengang Betriebswirtschaft weist ein vielseitiges und tiefgehendes Angebot über die Grundlagenfächer hinaus im interdisziplinären Projektmanagement, der Strategie, Marketingkonzepten, Investitionsplanung, Wirtschaftsrecht und Personalwesen auf. Besonders aber ist die technische Ausrichtung im Wahlpflichtbereich, die den Betriebswirten vor Ort den Blick über den Tellerrand ermöglichen soll und sie somit zu echten Teamplayern ausbildet. Eine Anforderung, die für zukünftige Praxisanforderungen immer mehr an Bedeutung gewinnt, wie Prof. Dr. Britta Bolzern-Konrad, Institutsleiterin am Campus Burghausen, betont. 

Verzahnung beider Studiengänge

Durch die Verzahnung von Studieninhalten beider Studiengänge treffen sich die Studierenden speziell in Lerneinheiten der höheren Semester, so dass eine einzigartige Interdisziplinarität zwischen beiden Fachrichtungen an diesem kleinen, flexiblen Standort entstehen kann. Ein enormer Wettbewerbsvorteil für die rund 100 Studierenden am Campus Burghausen, den sie nicht nur in der Region während des Studiums selbst nutzen können, sondern auch nach erfolgreichem Abschluss weltweit. Internationale Großkonzerne sowie der weit über die Grenzen Burghausens hinaus bekannte Mittelstand wirken am Campus mit und zeigen bereits in hohem Maße Interesse an Kooperationen, Projektarbeiten und Beschäftigung der zukünftigen Fach- und Führungskräfte.