• Der neue Campus

    in Burghausen

FAQ

Häufig gefragt

Warum sollte ich am Campus Burghausen studieren?

  • Sehr gute und neue Ausstattung der Bildungseinrichtungen wie Hörsälen und Labore
  • Persönliche Betreuung; kleinere Unterrichtseinheiten als an großen Hochschulen und Universitäten
  • Maßgeschneiderte Veranstaltungen mit praxisorientierten Inhalten
  • Industrienähe: Studieninhalte entwickelt in Zusammenarbeit mit den ansässigen Betrieben des ChemDelta Bavarias à Möglichkeiten für Praktika, Seminar- und Abschlussarbeiten ebenso wie spätere Arbeitsplätze

Direkt im ChemDelta Bavaria gelegen bietet der Campus Burghausen optimale Studienbedingungen. Umgeben von Konzernen der chemischen Industrie, ermöglicht die Hochschule eine optimale Kombination von Theorie und Praxis, um den Studenten ideale Voraussetzungen für ihr späteres Berufsleben zu schaffen.

Unterschied von Betriebswirtschaft mit technischen Modulen und dem klassischen BWL in Rosenheim?

Die Grundlagenmodule sind ähnlich wie in allen anderen BWL Studiengängen. Aber im Wahlpflichtbereich liegt der Schwerpunkt auf der technischen Betriebswirtschaft, wie z.B. Qualitätsmanagement, Produktentwicklung oder Prozessoptimierung. Somit werden fundierte Kenntnisse vermittelt, die später z.B. in einem Industriebetrieb eingesetzt werden können. Wir möchten hiermit den interdisziplinären Blick fördern und die Teamfähigkeit im späteren Job erleichtern. Somit wird der Studierende praxisnah für seine Zukunft vorbereitet.

Was kann ich studieren?

Momentan werden am Campus Burghausen Chemieingenieurwesen und Betriebswirtschaft als Bachelorstudiengänge angeboten. Zwei weitere Studiengänge werden in 2019 folgen.

Wie lange dauert das Studium?

Die Studiengänge erstrecken sich über sieben Semester, die sich aus sechs Theoriesemestern und einem Praxissemester zusammensetzen.

Welches Abitur für Studium?

Um zu studieren, werden die Allgemeine Hochschulreife, die Fachgebundene Hochschulreife, die Fachhochschulreife oder die Fachgebundene Fachhochschulreife vorausgesetzt. Es besteht aber auch die Möglichkeit, ein Studium ohne Abitur aufzunehmen. Weitere Informationen dazu finden Sie hier:

Kann ich auch ohne Abitur studieren?

Ja, weitere Informationen dazu finden Sie hier:

Anrechnung von bereits geschriebenen Prüfungen

Die Ankerkennung von bereits erbrachten Prüfungsleistungen sowie der zugehörigen Credit Points wird jeweils individuell von der Prüfungskommission am Hochschulinstitut Burghausen entschieden. Für nähere Informationen kontaktieren Sie gerne Julia Räder für Chemieingenieurwesen und Sandra Steiner für Betriebswirtschaft. 

Begrenzung der Studienplätze?

Für den Studiengang Chemieingenieurwesen gibt es aktuell keine Studienplatzbegrenzung. Beim Studiengang Betriebswirtschaft folgt eine Beschränkung erst, wenn 80 Studienplätzen deutlich überschritten werden.

Was sind die Zulassungsvoraussetzungen?

  • Allgemeine Hochschulreife
  • Fachgebundene Hochschulreife
  • Fachhochschulreife
  • Fachgebundene Fachhochschulreife
  • Meister/Techniker - allgemeiner Zugang (Voraussetzung: Beratungsgespräch)
  • Gesellen mit mind. 2-jähriger Berufsausbildung und anschließend 3-jähriger einschlägiger Berufserfahrung fachgebundener Zugang (Voraussetzung: Beratungsgespräch und 2-semestriges Probestudium)
  • Bewerbung und Zulassung

Gibt es für die Studiengänge NCs?

Für den Studiengang Chemieingenieurwesen gibt es keinen Numerus Clausus. Die Zulassung für den Studiengang Betriebswirtschaft ist hingegen ist beschränkt, also mit Numerus Clausus, wenn mehr als 80 Plätze belegt sind. Bewerben lohnt sich aber in jedem Fall. Wo der NC liegt, kann erst nach Abschluss der Immatrikulationsphase festgestellt werden.

Wann beginnt die Bewerbungsphase?

Vom 01. Mai bis zum 15. Juli kann sich über das Bewerbungsportal online für das Wintersemester beworben werden.

Bewerbungsphase für Bewerber aus dem Ausland

Ausländische Bewerber bewerben sich regulär zwischen 01. Mai und 15. Juli über das Bewerbungsportal online und reichen dort ihr Zeugnis ein. Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Bei nicht-deutschsprachigen Bewerbern, ist ein Nachweis für ausreichende Deutschkenntnisse erforderlich.

Wie sieht es mit der Wohnsituation in Burghausen aus?

Als Student haben Sie in Burghausen unzählige Möglichkeiten, sich in Eigentums- und Mietimmobilien einzurichten. Die Burghauser Wohnbau GmbH (BuWoG) stellt Appartements im Studentenwohnheim in der Neustadt zur Vermietung. Des Weiteren gibt es Studentenwohnungen in der Altstadt. Private Angebote können Sie den gängigen Immobilienbörsen im Internet oder der Presse entnehmen.

Wo gibt es die Möglichkeit eines Beratungsgespräches?

Bis zum 15. Juli wird den Hochschulbewerbern die Möglichkeit auf ein Beratungsgespräch bei der Studienberatung geboten. Ihr zuständiger Ansprechpartner hierfür ist Ferdinand Bär, Telefon: +49 (0) 8031 805-2489, studienberatung@fh-rosenheim.de. Das Team des Campus Burghausen steht Ihnen ebenfalls jederzeit für alle Fragen zur Verfügung.